Keine Kommentare

Sie planen eine Reise nach Rom? Eine hervorragende Wahl, die italienische Hauptstadt wird Sie begeistern! Rom als eine der meistbesuchten Städte der Welt kann auf eine eindrucksvolle Geschichte zurückblicken. Heute bietet sie eine einzigartige Mischung aus Kultur, Kulinarik und katholischer Kirche.

Alle Wege führen nach Rom

Rom – die ewige Stadt, eine Stadt voller Facetten. Es gibt wohl kaum jemanden, den die pulsierende Metropole nicht in ihren Bann ziehen kann. Schnell wird man in den Trubel hineingesogen und vom italienischen Flair angesteckt.

Der Charme, den diese geschichtsträchtige Stadt ausmacht und jeden Besucher verzaubert, ist vielerlei Aspekten geschuldet. Dazu zählen das grosszügige Kulturangebot, die lebenslustige Mentalität der Römer, das ausschweifende Nachtleben und natürlich die diversen kulinarischen Höhepunkte.

Bevor ich endlich die Möglichkeit bekam, diese wundervolle Stadt zu besuchen, hatte ich bereits eine Vorstellung von dem, was mich in der Hauptstadt von Italien erwarten würde. Dieses Bild hat sich im Laufe der letzten Jahre durch unzählige Filme und Erzählungen stetig geformt. Beinahe alles, was ich mir im Vorfeld ausgemalt hatte, wurde bestätigt. Was nach plumpen Klischees klingen mag, ist in Wirklichkeit das, was Roms Zauber ausmacht. Rote Vespas, die durch enge Gassen flitzen, eine Pizzeria nach der anderen, die typische italianità der Römer.

Beste Reisezeit Rom

Um möglichst viel von Rom in sich aufsaugen zu können, bietet es sich an, Ihren Aufenthalt in einer zentral gelegenen Ferienwohnung oder in einem Ferienhaus nahe aller wichtigen Sehenswürdigkeiten zu verbringen. Dies ermöglicht Ihnen und Ihrer Familie kurze Wege zu Roms Attraktionen und eine angenehme Privatsphäre in den eigenen vier Wänden.

Natürlich gibt es auch die andere, weniger erfreuliche Seite von Rom, der man vor allem dann begegnet, wenn man die Stadt in der Hochsaison bereist. Massen von Touristen – wohin das Auge reicht. Ganze Busladungen, angeführt von einem Reiseleiter der sein Fähnchen tapfer in die Luft streckt und sich durch die schmalen Strassen schlängelt.

Obwohl ich im November und damit in der Nebensaison nach Rom gereist bin, haben sich vor einigen der beliebtesten Sehenswürdigkeiten bereits Schlangen gebildet. Aus diesem Grund würde ich davon abraten, Rom in der Hochsaison zu besuchen, d.h. an Ostern und Pfingsten sowie in den Sommermonaten Juni bis September. Auch wegen den hohen Temperaturen, die das Sightseeing ziemlich beschwerlich gestalten. Sollten Ihre Ferien dennoch in diesen Zeitraum fallen, nehmen Sie sich doch ein Beispiel an der italienischen Einstellung: einfach alles etwas entspannter sehen. Tranquillo, non fa niente!

Sehenswürdigkeiten in Rom

Eine Auswahl meiner Lieblingsplätze Roms zu treffen war gar nicht leicht. Dennoch gibt es einige Sehenswürdigkeiten, die man bei einem Besuch in Rom  unbedingt gesehen haben sollte.

Kolosseum

Wenn Sie an Rom denken, was geht Ihnen da als erstes durch den Kopf? Genau, wahrscheinlich das weltberühmte Kolosseum, il Colosseo. Das prächtige Bauwerk, in welchem früher blutige Gladiatorenkämpfe stattfanden, ist heute das Ziel eines jeden Touristen in Rom. Besuchen Sie Italiens berühmteste Sehenswürdigkeit und lassen Sie sich in eine andere Zeit versetzen. Obwohl die Brutalität der Spiele für das Volk weit in der Vergangenheit liegt, kann man noch erahnen, wie es damals zugegangen ist.

Trevi Brunnen

Trevi Brunnen Rom

Der Trevi Brunnen, la Fontana di Trevi, allein schon der Name klingt romantisch. Vor allem am Abend, wenn die Figuren des Brunnens in stimmungsvolles Licht getaucht werden, ist er ein echter Hingucker. Mischen Sie sich unter die zahlreichen Schaulustigen und schiessen Sie das perfekte Erinnerungsfoto zusammen mit Ihren Liebsten. Und vergessen Sie nicht, eine Münze über die Schulter in den Brunnen zu werfen. Die Tradition besagt, dass Sie dann eines Tages nach Rom zurückkehren werden.

Pantheon

Aus dem Griechischen übersetzt heisst Pantheon so viel wie “alle Götter”, daher geht man davon aus, dass dieser als Tempel für die Götter errichtet wurde. Die Kuppel war lange Zeit die grösste weltweit und ist auch heute noch ein sehr gut erhaltenes architektonisches Meisterwerk. Durch eine runde Öffnung in der Mitte der eindrucksvollen Kuppel fällt ein Strahl des Sonnenlichtes herein – ein beinahe magischer Anblick!

Spanische Treppe

Suchen Sie Erholung vom straffen Sightseeing-Programm in Rom? Die Spanische Treppe ist ein schöner Ort zum Verweilen und um die Hektik einen Moment hinter sich zu lassen. Die Scalinata di Trinità dei Monti, wie sie von den Italienern genannt wird, verbindet die Piazza di Spagna und die französische Kirche Santa Trinità dei Monti, welche über allem thront. Setzen Sie sich auf eine der oberen Stufen und lassen Sie das bunte Treiben auf sich wirken.

Piazza Navona

Diese malerische Piazza stellt das Herz der Stadt dar und ist mein absoluter Lieblingsplatz in Rom. Drei wunderschöne Brunnen zieren die Piazza Navona, ringsherum kleine, einladende Cafés und Strassenkünstler, die versuchen, die Magie dieses Ortes einzufangen. Die Mitte des Platzes schmückt der grösste Brunnen – la Fontana dei Quattro Fiumi, welcher die vier Flüsse der Kontinente Europa, Asien, Afrika und Amerika darstellt.

Vatikan

VatikanMitten im Stadtgebiet Roms befindet sich der kleinste Staat der Welt – il Vaticano, der Sitz der katholischen Kirche. Er zieht jedes Jahr Millionen Besucher an, ob gläubig oder nicht, welche sich erhoffen, einen Blick auf den Papst erhaschen zu können. Inmitten der Vatikanstadt erhebt sich der majestätische Petersdom, der nicht nur von aussen, sondern auch von innen beeindruckt. Wagen Sie ausserdem den Aufstieg und erklimmen Sie die 551 Stufen bis hoch zur Aussichtsplattform, der Blick auf den Vatikan wird Ihre Anstrengungen belohnen!

Kulinarische Highlights

In Italien isst man spät zu Abend, genauso auch in Rom. Es ist üblich, dass man sich zuerst auf einen Aperitivo trifft, mit Aperol Spritz und verschiedenen Snacks wie Oliven, Aufschnitt, Käse und Focaccia. In manchen Bars wird dieses sogar in Form eines Buffets angeboten. Man trinkt ein alkoholisches Getränk und probiert sich durch das Angebot an Köstlichkeiten. Währenddessen überlegt man sich, wo man das Abendessen, die wohl wichtigste Mahlzeit des Tages, zu sich nehmen soll, bevor man schliesslich weiterzieht (nicht vor 20 Uhr).

Hier einige meiner liebsten Lokale, bei denen man in Rom nichts falsch machen kann:

Tazza d’oro

Gleich beim Pantheon gelegen, bekommen Sie hier authentischen italienischen Kaffee zu moderaten Preisen. Traditionell wird der Espresso im Stehen an der Bar getrunken – selbst ich als Nicht-Kaffeetrinkerin musste ihn hier einfach mal probieren.

Salotto 42

Diese schicke Cocktailbar wird Sie sicher nicht enttäuschen! An der Piazza di Pietra unweit des Pantheons gelegen, überzeugt sie mit hippen Cocktails, einer trendigen Einrichtung und einem fantastischen Aperitif Buffet. Jedoch hat sich dies bereits herumgesprochen, denn die Bar ist vor allem am Wochenende gut besucht. Daher besser im Voraus reservieren!

Navona Notte

AperitivoDieses Restaurant in der Nähe der Piazza Navona hat alles, was man sich für einen gemütlichen Abend wünscht: Leckeres, typisch römisches Essen, freundliche Bedienung und eine zentrale Lage. Unbedingt probieren sollten Sie die frittierte Artischocke Carciofo alla Giudía und die Bruschette miste zur Vorspeise, die Spaghetti alla Carbonara, ein traditionelles Gericht aus der italienischen Region Latium sowie die Spaghetti Cacio e Pepe.

Gelateria Giolitti

Diese Gelateria hat Kultstatus und ist ein Muss, für jeden der Rom im Sommer besucht. Sie begeistert grosse und kleine Feinschmecker seit 1990 mit ihrer riesigen Auswahl an feinen Glace Sorten.

 

Rom bietet all das, was man sich für einen gelungenen Städtetrip wünscht. Daher lautet mein Fazit schlicht: Roma, sei bellissima! Auch wenn ein paar Tage dieser pulsierenden Metropole eigentlich nicht gerecht werden, lohnt sich ein Besuch in jedem Fall. Verbringen Sie Ihre Ferien in Rom in einer gemütlichen Ferienwohnung oder in einem grosszügigen Ferienhaus in der Nähe der beliebtesten Sehenswürdigkeiten. Dies garantiert Ihnen zum einen eine zentrale Ausgangslage, zum anderen Privatsphäre und Unabhängigkeit, um Rom in vollen Zügen geniessen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.