Keine Kommentare

Es war wieder ein knappes Rennen, aber nun stehen die diesjährigen Sieger fest! Davos Klosters ist die Ferienwohnungs-Destination des Jahres 2019. Über den 2. Rang darf sich Engadin St. Moritz freuen und an dritter Stelle platziert sich der Walliser Familienort Grächen St. Niklaus.

Im Rahmen des Label-Tages des Schweizer Tourismus-Verbandes STV wurde am 28. November 2019 der achte Swiss Holiday Home Award von e-domizil verliehen. Geehrt werden damit Schweizer Tourismusdestinationen, die hervorragende Leistungen im Bereich Ferienwohnungs-Angebot erzielen. Nach einer Zulassungsprüfung gingen insgesamt 18 Destinationen ins Rennen. Bewertet wurden anschliessend unter anderem die Servicequalität der Destinationen sowie die Benutzerfreundlichkeit der entsprechenden Webseiten. Die Top 10 stellten sich dann der einem Juryurteil. E-domizil bedankt bei den Juroren, Daniel Koller (Geschäftsführer der e-domizil AG), Barbara Gisi (Direktorin Schweizer Tourismus-Verband STV), Dr. Roland Schegg (Dozent an der Fachhochschule Westschweiz HES-SO in Sierre), Gregor Waser (Chefredaktor von Travelnews) und Annika Grünig (Leiterin Unterkunftsmarketing & Gastronomie bei Schweiz Tourismus), für die fachkundige Bewertung.

Als Gesamtsieger ging schlussendlich die Destination Davos Klosters hervor. Damit durften sie den Swiss Holiday Home Award 2019 mit ins Bündnerland nehmen. Nur einige Punkte weniger erreichte Engadin St. Moritz und gelangt damit auf den zweiten Platz. Den dritten Rang erzielte Grächen St. Niklaus und bietet damit den grossen Destinationen die Stirn. Den besten 10 nominierten Destinationen wird zudem die Auswertung zur weiteren Verbesserung zur Verfügung gestellt. Das Rennen war knapp und nächstes Jahr könnten bereits andere Regionen auf dem Siegertreppchen stehen. Wir von e-domizil bleiben gespannt.

 

1. Platz: Davos Klosters

Mit der attraktiven und vor allem benutzerfreundlichen Webseite, die auch von unterwegs auf dem Mobilgerät einwandfrei funktioniert, überzeugte Davos Klosters die Jurymitglieder. Ausserdem leisteten die Mitarbeiter einen einwandfreien Job bei den Mystery Anfragen und zeigten bei den restlichen Bewertungskriterien eine durchs Band solide Leistung. Das Gesamtpaket führte Davos Klosters daher zum Sieg.

Mit dem Slogan «Sports unlimited» bringt Davos Klosters das Angebot auf den Punkt. Begonnen hat in Davos generell alles mit dem Wintersport. Wussten Sie, dass in Davos 1883 das erste offizielle Schlittenrennen stattfand? Daraus entstand auch die Bekanntheit des Davoser-Schlittens. Heute steht die höchstgelegene Stadt Europas mit dem internationalen Spenglercup vor allem für Eishockey. Wer nicht ganz so gerne auf Kufen unterwegs ist, der findet auf den rund 300 Pistenkilometer in den sechs Skigebieten ganz bestimmt seine Traumabfahrt. Und für Abenteuerlustige wartet ein reines Freeride-Gebiet auf dem Jakobshorn. Entspannter geht es mit dem Gleitschirm den Berg hinunter. So ein Flug ist aber auch im Sommer empfehlenswert. Zur wärmeren Jahreszeit kann auf dem Davosersee die Balance auf dem Stand-up Paddling Board trainiert werden, oder es werden die unzähligen Bike- und Wanderwege erkundet. Die Möglichkeiten sich in Davos Klosters sportlich zu betätigen sind damit auf jeden Fall unlimitiert.

2. Platz: Engadin St. Moritz

Engadin St. Moritz punktete für den Swiss Holiday Home Award vor allem mit hoher Servicequalität im Kundenkontakt. Die Testanfragen wurden alle schnell und hilfreich beantwortet. Im Usability Check ging Engadin St. Moritz sogar als Sieger vom Platz. Für die Jury kam die Leistung aber nicht ganz an diejenige der Destination Davos Klosters heran. Die e-domizil AG gratuliert Engadin St. Moritz trotzdem zum vierten Podestplatz in Folge.

Das sonnige Engadin verzaubert das ganze Jahr hindurch. Nicht einmal der Herbst lässt das Tal trüb aussehen, nein, dann leuchtet es sogar golden. Als einziger Nadelbaum verfärbt die Lärche seine Nadeln im Herbst – und solche Tannen hat das Engadin einige. Damit sorgt der Baum im Hochtal von Graubünden für einen goldenen Farbtupfer, wo andernorts schon lange keine farbigen Laubbäume mehr wachsen. Für das Bad im Bergsee ist es dann aber für die meisten doch schon etwas zu kalt. Gerade für Familien empfiehlt sich dann eines der vielen Erlebnisbäder im Tal. Damit hat man im Engadin so zu sagen 365 Tage Badewetter – eine wahre Wohltat nach einem ereignisreichen Tag auf den Wander-, Bike-, Schlittel-, oder Langlaufwegen des Engadins.

Das glanzvolles St. Moritz sorgt derweilen für Abwechslung. Die Atmosphäre um die vielen 5-Sterne-Häuser herum verzaubert. Highlights finden hier oftmals auf den Seen statt. Während dem Sommer treibt der prominente Malojawind Kitesurfer und Segler an. Im Winter werden die zugefrorenen Wasseroberflächen für Snow Polo, Pferderennen und den Engadiner Skimarathon genutzt. Was die Events vereint, ist ihre Einmaligkeit und ein Blick auf die atemberaubende Berglandschaft des Engadins.

3. Platz: Grächen St. Niklaus

Zum ersten Mal unter die Top 3 schaffte es die Walliser Bergdestination Grächen St. Niklaus. Punkten konnte die ausgezeichnete Familiendestination mit einem schnellen und übersichtlichen Buchungsprozess. Die Jury lobt das vertrauenswürdige Design der Webseite sowie die Funktion, mit der man sich einen Gastgeber für einen späteren Zeitpunkt merken kann.

Nach dem Davos Klosters und Engadin St. Moritz Ferienziele sind, die den meisten ein Begriff sein werden, ist Grächen St. Niklaus eine eher kleinere Destination. Familien mit kleinen Kindern werden sich hier aber sofort wohlfühlen. Mit einzigartigen Märchen-Gondel gelangen die Gäste im Winter auf die Hannigalp und ins gleichnamige Skigebiet. Nachdem Rotkäppchen und das tapfere Schneiderlein die kleinen Gäste während der Gondelfahrt mit einer kurzen Geschichte in die Märchenwelt gezaubert haben, begrüsst sie oben der Schneevogel SiSu. Das Maskottchen von Grächen St. Niklaus verspricht mit seinem Namen «Sicher Sunna» und viel Spass in den vier verschiedenen Kinderpärken. Die Betreuung der Kleinen ist für Skipassbesitzer übrigens kostenlos. Im Sommer eignet sich die Hannigalp ideal für Bike- oder Wanderausflüge. Mit Kindern lohnt sich ein Abstecher zu den märchenhaften Ravensburger Spielewegen.

Über den Swiss Holiday Home Award

Der Swiss Holiday Home Award zeichnet Schweizer Tourismusdestinationen aus, welche hervorragende Leistungen im Bereich des Ferienwohnungs-Angebots erzielen. Der Award wurde 2012 von e-domizil ins Leben gerufen, um auf diese Weise die Destinationen auf die steigende Bedeutung der Ferienwohnungsbranche zu sensibilisieren. Unter anderem wurde die Bedienbarkeit der Buchungsmaschine, die Qualität des Serviceangebotes sowie die Betreuung der Vermieter bewertet. Zusätzlich gab eine fünfköpfige Jury, bestehend aus Branchenexperten, ihr Urteil ab.