Keine Kommentare

Endlich angekommen! Sobald man die Schlüssel für sein Zuhause für die nächsten Tagen oder gar Wochen erhalten hat, ist die Freude gross. Der Hunger aber meist auch. Nach dem Packen für die ganze Familie und die hoffentlich problemlose Anreise freut sich meist jeder Gast über das erste gemeinsame Abendessen im Feriendomizil. Bevor wir Ihnen unsere top drei Znacht-Ideen präsentieren, möchten wir Ihnen noch ein paar grundsätzliche Tipps mit auf den Weg geben.

Was muss ich für das Kochen in der Ferienwohnung mitnehmen?

Küchenutensilien

Bei der Küchenausstattung in den Ferienwohnungen und Ferienhäusern gibt es gravierende Unterschiede. Zwar sind immer mehr Unterkünfte mit Utensilien von A-Z ausgestattet, doch leider kann man sich nicht darauf verlassen. Sobald Sie Ihre Reiseunterlagen erhalten haben, raten wir Ihnen dazu, den Vermieter zu kontaktieren und ihn/sie bezüglich der Küchenausstattung zu befragen.

Danach sollten Sie unbedingt eine Packliste mit den zusätzlich von Zuhause benötigten Gegenständen schreiben. Es hilft, wenn man auch schon einen groben Speiseplan zur Hand hat. Denken Sie an nützliche Werkzeuge wie Dosen- und Flaschenöffner. Gerade diese Dinge bemerkt man meist erst dann, wenn man sie gerade benötigen würde. Gegebenenfalls empfiehlt es sich auch scharfe Schneidemesser, ein multifunktionales Taschenmesser, eine Schere und ein Brotmesser einzupacken. Für die Sauberkeit nach dem leckeren Essen ist zusätzlich an Geschirrspülmittel, -bürsten und Abtrockentücher zu denken.

Lebensmittel

Gute Nachrichten für alle, die ohne Kaffee den Tag nicht überstehen: eine Kaffeemaschine ist in den meisten Fällen vorhanden. Aber auch hier gilt: Beim Vermieter nachfragen, verschafft Sicherheit. Und erkundigen Sie sich dabei auch, ob die Kaffeebohnen bzw. die Kaffeekapseln im Mietpreis inklusive sind, oder ob sie extra kosten. Teetrinker sollten sich darauf einstellen, dass ein Wasserkocher seltener vorhanden ist. Aber mittels einer Pfanne kann immer Wasser aufgekocht werden. Ihren Lieblingstee packen Sie aber am besten schon Zuhause mit ein. Das gleiche gilt im Übrigen für Gewürze. In den meisten Fällen sind Salz, Pfeffer sowie Öl und Essig vorhanden. Besondere Gewürze, auf die Sie in Ihren Ferien nicht verzichten möchten, sollten Sie allerdings besser selbst mitbringen. Ebenfalls raten wir Ihnen dazu Nudeln und Reis mitzunehmen. Damit haben Sie die Basis für viele unterschiedliche Gerichte. Frisches Gemüse und Früchte können meist vor Ort auf einem Markt oder in einem Lebensmittelladen eingekauft werden.

Unsere Lieblingsgerichte für den ersten Abend im Ferienhaus:

Was sollen wir in unserer Ferienwohnung kochen? – Diese Frage beschäftigt wohl fast jeden Gast. Wir haben uns deshalb drei Ideen überlegt, die sich bestens für den ersten Abend im Ferienhaus eignen. Die sommerlichen/winterlichen Vorschläge sind alle herzhaft, aber dennoch schnell zubereitet.

Fondue

Ein feines Käse-Fondue gehör sicher zu den einfachsten und gleichzeitig leckersten Abendessen für den ersten Abend im Ferienhaus. Sofern ein Fondue- Caquelon vorhanden ist, müssen Sie dafür nicht einmal viel mitnehmen. Ein grosses Rauchbrot, allenfalls ein paar eingelegte Früchte und natürlich die Käsemischung – schon sind Sie startklar.

Nudeln mit Ratatouille

Spaghetti, Penne oder Farfalle – Wählen Sie Ihre Lieblingspasta und los geht’s. In einer Pfanne einfach etwas Gemüse mit Tomatensugo in etwas Olivenöl andünsten und schliesslich mit Knoblauch und einer Gemüsebrühe aufkochen. Pasta dazugeben und unter mehrmaligem Rühren garen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Grill-Plausch

Ab ins Freie – im Ferienhaus mit Grill lässt sich wunderbar schnell und einfach ein leckeres Abendessen kreieren. Für die Fleisch-Fans gibt es eine gegrillte Bratwurst, Cervelat oder sogar ein Steak. Dazu passt Grillgemüse wie Aubergine, Zucchetti oder auch Pilze und ein frischer Salat als Beilage. Im Kugelgrill wird auch die selbstgemachte Calzone-Pizza zum Hit!

 

Was Sie ebenfalls interessieren könnte: